Kürbissuppe mit flüssigem Chili und Ingwer

Für 2 Personen

Zutaten

1 Hokkaidokürbis
1 Zwiebel
2 Karotten
4 Kartoffeln
1 l Gemüsebrühe
150 ml Sahne
Saft von ½ Zitrone
1 EL flüssiger Knoblauch
1-2 EL flüssiger Chili, scharf
1-2 EL flüssiger Ingwer
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Topping

100 g Kürbiskerne
1 TL Butter
100 ml Joghurt, Skyr oder Crème fraîche
1 Apfel
1 TL flüssiger Chili, scharf
1 TL flüssiger Ingwer
1 TL Honig
1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Den Hokkaido abspülen und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel entfernen und den Kürbis in grobe Würfel schneiden. Karotten und Kartoffeln waschen und ebenfalls in Würfel schneiden.

In einer Pfanne Öl erhitzen und das Gemüse zusammen mit dem flüssigen Knoblauch, Chili und Ingwer einige Minuten anbraten. Von jedem zunächst einen Esslöffel verwenden und erst dann mehr Geschmack hinzufügen, wenn die Suppe gemischt ist.

Gemüsebrühe über das Gemüse gießen, sodass dies zu ca. 2/3 bedeckt ist. Später kann die Suppe bei Bedarf noch verdünnt werden. Zugedeckt 15 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.

Die Suppe pürieren, bis sie vollständig glatt ist. Zitronensaft und Sahne hinzufügen und erneut vermischen. Mit flüssigem Chili und Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken.

Topping

Butter in einer Pfanne schmelzen und die Kürbiskerne unter Rühren anrösten. Mit etwas flüssigem Chili und Ingwer abschmecken und weiterrösten, bis sie Farbe annehmen. Auf einem Stück Küchenpapier abkühlen lassen.

Den Apfel in Würfel schneiden und diese mit etwas Honig und Zitronensaft vermischen.

Die Suppe mit einem Klecks Joghurt, Skyr oder Crème fraîche servieren und mit den Kürbiskernen und Apfelwürfeln bestreuen.